- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Bildergalerie
Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Nächste Termine

Keine Termine

Zufallsbeiträge

Hatzbach im Historischen Ortslexikon

Hier zu den Informationen von Hatzbach im Historischen Ortslexikon

Schulklassen 1956

1 Paul Pausch
18 Elfriede Henkel
35 Hannelore Linker
2 Hubert Weckesser
19 Annelie Schmidt
36 Doris Henkel
3 Paul-Heinz Henkel
20 Ursula Morneweg
37 Konrad Weckesser
4 Hans Schnell
21 Elisabeth Schmidt
38 Walter Dewald
5 Hans Pauler
22 Marianne Lösch
39 Alex Löber
6 Herbert Möller
23 Erika Heid
40 Heinz Immel
7 Karl Schmidt
24 Anita Hebeler
41 Helga Drescher
8 Gerhard Naß
25 Gudrun Drescher
42 Ursula Olschewski
9 Helmut Kehr
26 Renate Schmidt
43 Elfriede Gilsebach
10 Hans-Gerhard Wagner
27 Erna Kurz
44 Konrad Kugler
11 Gerlinde Olschewski
28 Elisabeth Möller
45 Helmut Henkel
12 Ingrid Wagner
29 Margot Henkel
46 Walter Schmidt
13 Margit Henkel
30 Brigitte Henkel
47 Albert Bötel
14 Anneliese Schmidt
31 Linda Bötel
48 Wilfried Hornemann
15 Traudel Linker
32 Annegret Schnell
49 Lehrer Peter Seibert
16 Helga Losekam
33 Elfriede Schmidt
 
17  Brunhilde Schnell
34 Gisela Morneweg
 

Bild von Margit und Helmut Pausch, Namen von Gerlinde und Helmut Kehr

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 033

Ortsdiener 033

Hatzbach Ohrgasse: Steinbutt

Seit dem 24. April hat Hatzbach einen Deutschen Rekordhalter, der es mit seinem Rekord sogar ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat.

Doch was geschah am 24. April? Ein Hatzbacher Junglandwirt aus der Ohrgasse, gelernter Zimmermann - mittlerweile ehemaliger Ziegenhirte und neuerdings Hühnerzüchter von, wie sein Großvater Ferdinand berichtete, ausländischen Riesen Weyern-Dotten, die allerdings keine Eier legen - stach am 24. April von Heiligenhafen aus mit der MS "Einigkeit" zum Hochseeangeln in die Ostsee.

Schon beim Biss merkte unser Rekordhalter, dass er einen schweren Brocken an der Angel hatte und er musste ganz schön pumpen, bis er an Deck befördert war. Dort war die Verwunderung groß und der Kapitän rief ihm zu: "Frankie, du hast den Jahrhundert-Steinbutt am Hacken!"
12,54 kg und 92 cm Länge wies der Jahrhundert Steinbutt auf. Der bisherige deutsche Rekordfisch wog übrigens lediglich 6,35 kg!

Doch jetzt hatte unser Rekordfischer ein Problem. Wohin mit so viel Fisch? Kurzerhand wurde extra für den Rekordfisch ein Fach im Gefrierhaus angemietet, um den Steinbutt zu konservieren.

Gespannt schauen wir schon auf die nächsten Aktivitäten unseres Rekordfischers, plant er doch als nächstes zum Walfang in den Pazifik zu reisen. Wie er mir als Hatzbote berichtete, hat er vorsorglich bereits in Stadtallendorf bei der Firma Kautetzky ein Kühlhaus angemietet!