- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Kalender
Kalender
  Drucken EMAIL help
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suche Zum ausgwählten Monat wechseln
Termine für
Sonntag, 22. April 2018
  • Keine Termine



JEvents v2.2.8   Copyright © 2006-2012

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Termine

Montag, 30. April 2018, 19:00 Uhr
Maifeier 2018

Zufallsbeiträge

Gedichte - Erika Lerch 001

Ferienland Hessen - von Erika Lerch

Ferienland Hessen wie bist du so schön
in grüne Wälder gebettet.
Wiesentäler und sonnige Höhn
sind wie Perlen aneinander gekettet.

Machst du mal Ferien im Marburger Land
oh Freund dann bist du zu beneiden,
hier gibt es zu sehen so allerhand
du weißt dich nicht zu entscheiden.

In Marburg die Oberstadt und das Schloß
und so manche enge Gasse,
aber gehe nicht mit einem ganzen Troß
sonst kann dein Auge nicht alles fassen.

Geschnitzte Balken und Verse darauf
die so manchen Sturm überlebten,
schreib es in deinem Gedächtnis auf
was schon Generationen vor dir gelesen.

Neustadt der Junker-Hansen-Turm
das Schloß von Rauischholzhausen
das Hinterland ist wunderschön
oh Freund, hier mach mal Pause.

Aufgereiht an einer Schnur
des Hinterlandes Perlen
Holzhausen, Steinperf, Hartenrod
der Wind singt in den Erlen.

Erwischst du mal einen Regentag
ach Freund tu nicht verzagen,
fahr hin zum Waffelnachmittag
verwöhn mal deinen Magen.
 Im Schloß zu Biedenkopf kehr ein
hier gibt es feine Sachen
Waffeln zart und riesengroß
mit Himbeeren, Eis und Sahne.

Das war nur Marburg-Biedenkopf
wir können noch mehr bieten,
fahr mal auf die Amöneburg
bekannt in Nord und Süden.

Hier hat man einen weiten Blick
ins schöne Land der Hessen
und eins oh Freund welch ein Glück
hier kann man sehr gut essen.

Wandern kannst du durchs Hessenland
durch schattige grüne Wälder,
wink auch den Bauern einmal zu
die schaffen auf ihren Feldern.

Besuch auch mal das Rotkäppchenland
man nennt es heute Waldhessen,
durch die Gebrüder Grimm bekannt
das darfst du nicht vergessen.

Das ist von Hessen nur ein kleines Stück
ich kann es dir empfehlen
denkst du ans Hessenland zurück
dann kannst du was erzählen.

Und wenn es dir gefallen hat
dann sag es auch den Andern
mach hier und da auch einmal Rast
denn das gehört zum Wandern.

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 034

Ortsdiener 034

Hatzbach: WASY 2

Erstmalig muss der Hatzbote einen alten Fall, der im Jahr 2006 die Hatzbacher Bevölkerung in ihren Bann gezogen hat, erneut aufgreifen.

Damals musste ich von einer relativ hohen Unfallhäufigkeit bei den Söhnen der Familie Backhausmerchels - vorzugsweise am Wochenende in der Zeit zwischen 3 und 4 Uhr am Morgen - berichten, die z. T. in Knochenbrüchen endeten.

Wissenschaftler der Uni Marburg analysierten das Phänomen, dessen medizinische Ursache offensichtlich in den Genen der Familie Backhausmerchels zu finden ist und gaben ihm den Namen Waschi-Syndrom!

Ich zitiere aus einem medizinischen Lehrbuch:

"Da beim Waschi-Syndrom allerdings nur männliche Mitglieder der Familie betroffen sind, scheint die Erbanlage in den männlichen Geschlechtschromosomen verankert zu sein, da sich die Schwester der Geschädigten bzgl. frühmorgendlicher Unfälle bisher eher unauffällig verhält!" (Zitatende)

Die Betonung liegt auf BISHER, denn die Nacht vom 7. auf den 8. Mai 2010 stellte die medizinische Fachwelt auf den Kopf und sämtliche Lehrbücher müssen neu geschrieben werden.

In dieser Nacht zog sich die - in der Ostprovinz Backhausmerchels geborene - Schwester der Waschi-Syndrom-Brüder, die im Exil im Triftweg wohnt, auf der  Feier anlässlich des 40. Geburtstages ihres Nachbarn Medinese Heiko um 3.30 Uhr einen Zehenbruch zu, als sie - ohne ersichtlichen Grund -  plötzlich mit einer Bierzeltgarnitur umfiel.

Um einem weiteren Verletzungsrisiko vorzubeugen, raten die Mediziner den 3 erwachsenen Kindern der Familie Backhausmerchels umgehend sämtliche Aktivitäten in den frühen Morgenstunden tunlichst zu meiden.

Als medizinische Sofortmaßnahme wird den dreien am Wochenende eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 2:00 Uhr und  6:00 Uhr morgens verhängt!

Die Maßnahme wird durch das Ordnungsamt kontrolliert: Die Hatzbacher Ordnungshüter Sabine Speer und Marco Sommer sind den 3 Waschi-Syndrom-Geschwistern weisungsbefugt!

Geehrte engagieren sich vielfältig für ihre Heimat

Quelle: OP vom 22.12.2017