- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Kalender
Kalender
  Drucken EMAIL help
Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Jahresansicht Monatsansicht Wochenansicht Heute Suche Zum ausgwählten Monat wechseln
Termine für
Sonntag, 5. November 2017
  • Keine Termine



JEvents v2.2.8   Copyright © 2006-2012

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Termine

Samstag, 16. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Weihnachtsparty SSV 2017

Zufallsbeiträge

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 029

Ortsdiener 029

Hatzbach: Stadtteil Backhausmerchels - Freiheitsberaubung

Ein besonderer Fall von Freiheitsberaubung wird mir von unserer Ostprovinz Backhausmerchels berichtet.

Noch nach 25 Ehejahren scheinen bei Backhausmerchels raue Sitten zu herrschen: Wie sonst ist es zu erklären, dass Gutsherrin Sigrid von Backhaus zu Merchels kurz vor Weihnachten von ihrem Schwiegervater Paul in der Garage eingesperrt wurde, indem er - kurz nachdem sie mit ihrem Passat in die Garage gefahren war - den elektrischen Garagentorschalter betätigte und seine Schwiegertochter quasi inhaftierte.

So ging man bisher mit Beigefreiten aus "Alt-Allendorf" eigentlich nur in den ersten Ehejahren um, um sie gefügig zu machen!

Sämtliche Hilferufe und Fluchtversuche - unsere Gutsherrin versuchte sogar kletternd ihren Arrestraum über die nebenan gelegenen Öltanks zu verlassen - scheiterten und hatten keinen Erfolg.

Erst als das Abendessen bei Backhausmerchels nicht pünktlich auf dem Tisch stand, wurde unsere Ostprovinzlerin vermisst, systematisch gesucht und schließlich von ihrem Mann aus der Einzelhaft befreit.

Unsere Gutsherrin Sigrid bittet in diesem Zusammenhang nun allerdings um Stillschweigen, da sie befürchtet die LVA bekommt von der Sache Wind und ihre 2-stündige Einzelhaft wirkt sich - genau wie bei jedem anderen "Knacki" und Häftling - als Sozialversicherungspflichtig, nicht anrechnungsfähige Erwerbszeit - negativ auf ihre Altersrente aus!

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 040

Ortsdiener 040

Hatzbach: Engländer

Als weitere Maßnahme der Dorferneuerung plant der Fachdienst Dorferneuerung und Regionalentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Ortsbeirat auch die Verkehrsführung in Hatzbach rigoros zu verändern. Entscheidende Veränderung wird sein, dass der Verkehr in Hatzbach von Rechts- auf den in England üblichen Linksverkehr umgestellt werden soll.

Ein entsprechender Modellversuch zur Umstellung auf Linksverkehr wurde bereits in dem Bereich „Am Ziegelgarten – Teile der Wildbachstraße – über den Lindenborn – bis hin zur Ecke Eichwaldstraße“ gestartet.

Ein dorfbekannter, rüstiger, fast 75-jähriger ehemaliger Waldarbeiter, Hausmetzger, Hobbyimker und älteste, aktive tragende Säule des Posaunenchores, hat sich bereit erklärt während der Erprobungsphase als Testpilot zu fungieren.

Bei seinem mehrmaligen täglichen Weg vom Ziegelgarten in die untere Eichwaldstraße mit seinem violetten Damenrad, wurde ihm vom Fachdienst Dorferneuerung und Regionalentwicklung ausdrücklich eine Sondergenehmigung zur Nutzung der linken Straßenseite erteilt.

Andere Verkehrsteilnehmer werden – auch im Namen der Familie des Testpiloten – gebeten, in dem entsprechenden Verkehrsbereich äußerste Vorsicht walten zu lassen.

Als ergänzende Maßnahme werden im März auf der Teststrecke unseres waghalsigen Fahrrad-Testpiloten rot-weiße, dreieckige Verkehrs-Warnschilder mit einem Radfahrer sowie der Aufschrift „Gimbel auf der Flucht“ montiert.

DSL-Initiative Landkreis