- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Geschichte
Geschichte - Allgemein

Tugenden seit 150 Jahren in Hatzbach

 

Auf der Suche nach den Stammbäumen

Quelle: OP vom 05.05.2017

 

Ortsfamilienbuch

Hinweis: Anzeige und Download durch Klick auf das Bild

 

Original-Tugenden in Marburg

Marburg, 21.05.2013 - Panoramafoto: Helmut Kehr

 


Seite 1 von 6

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Nächste Termine

Montag, 30. April 2018, 19:00 Uhr
Maifeier 2018

Zufallsbeiträge

Hallenfußball 2011

Schulklassen 1948 Mädchen

1 Marga Scheerer
10 Elisabeth Rühl
19 Erika Schmidt
2 Helga Linker
11 Christa Weckesser
20 Martha Morneweg
3 Erika Wagner
12 Erna Linker
21 Elfriede Morneweg
4 Margot Gerbitz
13 Maria Losekam
22 Christa Schwiezke
5 Nanni Grabowski
14 Renate Kulow
23 Waltraud Wagner
6 Roswitha Demisch
15 Anna Schneider
24 Katharina Haar
7 Margarethe Linker
16 Ursula Dippel
25 Elisabeth Losekam
8 Waltraud Schmidt
17 Uschi Grabowski
26 Rektor Eckert
9 Elisabeth Pausch
18 Margarethe Schmidt
 

Bild und Namen von Erna Linker

Gedichte - Erika Lerch 011

Weihnachtszeit - Vergangenheit

Weihnachtszeit, du schöne Zelt
nun bist du wieder da.
Kinderzeit, Vergangenheit,
Erinnerung ist noch nah.

Still und sacht auf leisen Sohlen
gingen wir durchs Haus,
wollten keinen Tadel holen
Christkind ging durchs Haus.

Heute in der Weihnachtszeit
hört man Lärm und Trubel,
jeder lärmt und jeder schreit -
Weihnachtsmarkt, es rollt der Rubel.

Honigkuchen, Pfeffernuß
gibt's das ganze Jahr,
o wie waren zu meiner Zeit
diese Sachen rar.

Goldne Sterne, helle Kerzen,
strahlen heut in allen Fenstern,
Weihnachtsstimmung zieht ins Herze
doch nicht mehr so stark wie gestern.
 Den geschmückten Weihnachtsbaum
sahen wir erst zur Heiligen Nacht,
alle versammelt in einem Raum,
mit den Kerzen wurde gespart.

Wenn ich an meine Kindheit denke
es war keine Zeit der großen Geschenke,
doch die Träume aus der Kinderzeit
die begleiten mich noch heut.

Püppchen in dem neuen Kleid
war so wunderschön,
Christkind kam im langen Kleid
herrlich anzusehn.

Tante Annas Engelsgeläut
vor meinen Augen sich heute noch dreht
andere Dinge sind es heut
ein Video, ein Walkman, CD.

Und wenn ich die Zeit mit heut vergleiche
Gutes und Schlechtes kommt und geht,
strahlende Kinderaugen bleiben die gleichen
leuchtet der helle Stern von Bethlehem.

Erika Lerch