- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Hatzbote Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 012

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 012

Ortsdiener 012

Hatzbach, annektierte Ostprovinz Kahlsmühle: Urlaubsfahrt

Das „Urlaubmachen“ und „In Urlaub fahren“ gar nicht so einfach ist, haben unsere Ferienprofis und SSV-Hatzbach-Trikotsponsoren von der Kahlsmühle vor kurzem erfahren, denn der spontan geplante Kurzurlaub in Hamburg mit Musicalbesuch beim „König der Löwen“ endete völlig anders als geplant.

Zeitig am frühen Nachmittag begann die Fahrt u.a. schon damit, dass unser Mühlenbesitzer Heinrich seine Brille vergessen hatte und somit seine Funktion als Copilot - ausgestattet mit einem ausgedruckten Routenplan – nur sehr bedingt ausüben konnte.

Rein Augentechnisch so doch schon sehr stark behindert, schossen unsere beiden Kahlsmüller in ihrem Urlaubswahn etwas über das Ziel hinaus und landeten an der Ostsee, da man in der Hektik der Reiseplanung nicht gemerkt hatte, dass es den für die Übernachtung ausgesuchten Ort in der Nähe von Hamburg auch noch einmal in Mecklenburg-Vorpommern gibt.

Der geplante Musical-Besuch wurde, nachdem man am späten Abend glücklicherweise noch eine Unterkunft mit „Ferien auf dem Bauernhof“ gefunden hatte, kurzerhand gestrichen und avancierte zum Abenteuer- bzw. Bildungsurlaub an der Ostsee.

Von den „Mecklenburg-Vorpommlern“ wurde – wie uns glaubwürdig vermeldet wurde - unser Ferienhofbesitzer nur „Heinrich, der Löwe von der Ostsee“ gerufen.

Glücklicherweise sind unsere Kahlsmüller nicht in den Süden gefahren – da wären die beiden wahrscheinlich erst vom Großglockner gestoppt worden - sonst hätten wir - in Anlehnung an die Dschungelkönigin - auch noch eine Ingrid von Bergen!

 

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
Februar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 1 2 3 4

Nächste Termine

Keine Termine

Zufallsbeiträge

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 049

Ortsdiener 049

Hatzbach: Intimschmuck

Auch Hatzbacher Männer verschließen sich mittlerweile nicht mehr neusten Modetrends und haben – was  z.B. das Tragen von Schmuck betrifft – gehörig aufgeholt. Auch ein dorfbekannter Schumeschter, Beigefreiter aus dem benachbarten Emsdorf und auf Faschingsveranstaltungen schon jahrelang als Hatzbote auftretend, hatte sich als Darsteller des Landgrafen zu Ziegenhain beim bewegten Theater anlässlich unseres Dorfjubiläums, entsprechenden Modeschmuck in Form eines auffälligen Ringes zugelegt.

Nach Beendigung der ersten, nervenaufreibenden fast 3-stündigen Aufführung, in deren Verlauf der Laiendarsteller in seiner Funktion als Landgraf schon einige Blutwurz und leckeres Met verzehrt hatte, musste unser in historische Gewänder gehüllter, blond gelockter Landgraf am Grillplatz, im Dunklen einmal für kleine Hatzboten. Diese Erleichterung funktionierte auch einwandfrei.

Zurück bei seiner Gefolgschaft musste unser Held allerdings feststellen, dass dabei sein kostbarer Siegelring verloren gegangen war.

Die schleunigst herbeigerufene Suchaktion des Hofstaates, der Knappen- und Ritterschaft entlang des mit Urin verseuchten Geländes, brachte keinen Erfolg. Das ganze Theaterensemble machte sich noch stundenlang – unter dem Einfluss weiterer Erfrischungsgetränke – Gedanken, wie denn Ersatz für den kostbaren Ring zu beschaffen wäre.

Auch weitere Gänge an den Ort des Verlustes – die Abstände verkürzten sich im Laufe des Abends – brachten den Ring nicht wieder in den Besitz des Schumeschters.

Doch die anderen noch folgenden 3 Aufführungen fanden wieder mit Siegelring statt. Was war geschehen?

Mit großer Verwunderung musste der Landgrafdarsteller in den frühen Morgenstunden zuhause beim Entkleiden feststellen, dass der Ring niemals weg war und er ihn an der sichersten und wärmsten Stelle des Körpers die ganze Zeit am Mann hatte.

Beim Griff in die enge Lederhose hatte der Ring offensichtlich nur den Finger gewechselt.

Das Theaterstück musste bei den folgenden Aufführungen etwas verändert werden, da sich die übrigen Darsteller weigerten dem wieder beringten Landgrafen die Hand zu geben oder gar – wie bei einem Edelmann sonst üblich – den Siegelring zu küssen.

Da der Ring in der Hose augenscheinlich so bequem zu tragen war, hat sich unser Hatzbote entschlossen das Modell als Intimschmuck für Männer unter dem Label „Uwes Ringe und Gehänge“ auf den Markt zu bringen.

Interessierte Männer können denn Schmuck heute Abend bei den noch ausstehenden Toilettengängen beim Anbieter begutachten.

MGV Hatzbach 1953

1 Konrad Klee
17 Hartmann Morneweg
33 Justus Möller
2 Konrad Schmidt
18 Heinrich Balzer
34 Konrad Schneller
3 Heinrich Kurz
19 Fritz Wagner
35 Heinrich Schmidt
4 Heinrich Balzer
20 Willi Henkel
36 Friedhelm Henkel
5 Heinrich Naß (sen.)
14 Konrad Rauch
37 Konrad Schmidt
6 Justus Balzer
22 Robert Kugler
38 Heinrich Vaupel
7 Peter Seibert
23 Fritz Naß
39 Paul Müller
8 Heinrich Naß (jun.)
24 Gustav Kehr
40 Hans Schmidt
9 Konrad Schneller
25 Hellwig Wagner
41 Heinz Neumann
10 Ernst Happel
26 Hans Happel
42 Karl-Heinz Löchel
11 Heinrich Klee
27 Karl Immike
43 Heinrich Drescher
12 Paul Schneller
28 Hans Wagner
44 Paul Drescher
13 Konrad Keßler
29 Horst Schwiezke
45 Willi Rühl
14 Paul Schmidt
30 Georg Bötel
46 Paul Immel
15 Paul Rühl
31 Konrad Klee
47 Heinrich Morneweg
16 Heinrich Scheerer
32 Hans Löchel
48 Hans Losekam

Bild von Waltraud Kehr, Namen von Elisabeth Schwiezke

75 Jahre Freiw. Feuerwehr

Mit freundlicher Unterstützung durch Marco Sommer und Friedhelm Schmidt