- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Vermischtes Chefin des Bürgerbüros feiert Jubiläum

Chefin des Bürgerbüros feiert Jubiläum

Quelle: OP vom 09.09.2017

 
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine

Zufallsbeiträge

Kreisleistungshüten 2011

Erzählcafé II

Gedichte - Erika Lerch 011

Weihnachtszeit - Vergangenheit

Weihnachtszeit, du schöne Zelt
nun bist du wieder da.
Kinderzeit, Vergangenheit,
Erinnerung ist noch nah.

Still und sacht auf leisen Sohlen
gingen wir durchs Haus,
wollten keinen Tadel holen
Christkind ging durchs Haus.

Heute in der Weihnachtszeit
hört man Lärm und Trubel,
jeder lärmt und jeder schreit -
Weihnachtsmarkt, es rollt der Rubel.

Honigkuchen, Pfeffernuß
gibt's das ganze Jahr,
o wie waren zu meiner Zeit
diese Sachen rar.

Goldne Sterne, helle Kerzen,
strahlen heut in allen Fenstern,
Weihnachtsstimmung zieht ins Herze
doch nicht mehr so stark wie gestern.
 Den geschmückten Weihnachtsbaum
sahen wir erst zur Heiligen Nacht,
alle versammelt in einem Raum,
mit den Kerzen wurde gespart.

Wenn ich an meine Kindheit denke
es war keine Zeit der großen Geschenke,
doch die Träume aus der Kinderzeit
die begleiten mich noch heut.

Püppchen in dem neuen Kleid
war so wunderschön,
Christkind kam im langen Kleid
herrlich anzusehn.

Tante Annas Engelsgeläut
vor meinen Augen sich heute noch dreht
andere Dinge sind es heut
ein Video, ein Walkman, CD.

Und wenn ich die Zeit mit heut vergleiche
Gutes und Schlechtes kommt und geht,
strahlende Kinderaugen bleiben die gleichen
leuchtet der helle Stern von Bethlehem.

Erika Lerch