- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Vereine Bürgerverein Kommers & Brauchtum Bilderausstellung und Filmvorführung

Bilderausstellung und Filmvorführung

Bilderausstellung und Filmvorführung im Bürgerhaus

Am Sonntag, den 12.08.2012 öffnet das Bürgerhaus Hatzbach im Rahmen des Stehenden Festzugs seine Pforte u. a. für eine Bilderausstellung, deren Besuch man auf keinen Fall versäumen sollte. Der Arbeitskreis Brauchtum hat zahlreiche Fotos und Dokumente zusammengetragen und wird diese auf Stellwänden präsentieren. Dazu mussten zunächst viele alte Aufnahmen gesammelt und danach bearbeitet werden, um sie in guter und ansprechender Qualität darzubieten. Die Betrachter werden überrascht sein, welche „Schätze“, die zuvor mehr oder weniger unbeachtet in Schubläden oder Kästchen schlummerten, zutage gefördert wurden und nun auf diese Weise der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Viele fleißige Hände haben dabei geholfen, die Fotos an den Stellwänden anzubringen.

Um bei der Fülle der Aufnahmen die Übersichtlichkeit zu wahren, hat der Arbeitskreis Themenbereiche festgelegt und die Bilder entsprechend zugeordnet. So findet man z. B. unter den Themenbereichen Alt- Hatzbach, Landleben und Trachten besonders viele Schnappschüsse aus vergangenen Zeiten, an die sich überwiegend nur noch die älteren Bewohner Hatzbachs erinnern werden. Aber auch für die jüngere Generation dürften diese Bilder interessant sein, zeigen sie doch die Veränderungen, die sich im Dorfbild und in der Lebensart im vorigen Jahrhundert vollzogen haben, in anschaulicher und beeindruckender Weise auf. Als weitere Themenbeispiele der Ausstellung seien hier noch das Vereinsleben in Hatzbach, Bilder von Veranstaltungen vergangener Jahre, Schul-  und Kirchenbilder genannt.

Während der Ausstellung wird ein Mitglied der Arbeitsgruppe ständig vor Ort sein, um auf Fragen der Besucher einzugehen. 

Neben dieser Fotoausstellung wird auch ein aktuelles, großes Luftbild von Hatzbach mit den Aufnahmen nahezu aller Gebäude des Ortes aus den 50er Jahren zu sehen sein. Anhand einer Karte und einer Liste mit den früheren Dorfnamen kann man die Lage der damaligen Gebäude auf dem Luftbild zuordnen.

Da viele Hatzbacher zum Zeitpunkt des Stehenden Festzugs ihre Dienste versehen müssen, wird die Bilderausstellung auch noch am Montag, den 13.08.2012 im Bürgerhaus zu sehen sein, um allen Interessierten die Möglichkeit zum Besuch zu geben. 

Im Kirchenraum des Bürgerhauses werden außerdem zu bestimmten Zeitpunkten die Filme von der 700- und 725-Jahrfeier gezeigt werden.

Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, lädt die Arbeitsgruppe auch in das Bauerncafé ein, das im vorderen Teil des Bürgerhauses mit alten Einrichtungsgegenständen aufgebaut wird.

Helmut Pausch, AK Kommers & Brauchtum


 

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine

Zufallsbeiträge

Chronik des ev. Frauenchores

Chronik des ev. Frauenchores Hatzbach

Im Jahre 1974, als Herr Heinrich Immel Chorleiter des MGV Hatzbach war, wurde beschlossen, mit dem MGV Hatzbach und dem Posaunenchor den Patienten in der Klinik Sonnenblick ein Ständchen zu bringen. Zusätzlich wurden einige Hatzbacher Frauen gebeten, zu diesem Anlass Lieder beizutragen. Da das damalige Ständchen bei den Zuhörern einen sehr guten Anklang fand, wurde es zur Woche der Heimat in Stadtallendorf wiederholt. Auch dieser Auftritt der Frauen verlief erfolgreich, so dass man den Entschluss fasste, einen eigenen evangelischen Frauenchor zu gründen.

Der Chorleiter des MGV Hatzbach, Herr Heinrich Immel, war von dieser Idee sehr angetan und sagte seine Unterstützung zu. Er lud die Frauen, die daran Interesse zeigten, zu einer ersten Chorprobe in die Schule ein. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten wurden schließlich etliche Lieder eingeübt. Die einjährige Probezeit, die man anfangs vereinbart hatte, wurde überstanden und somit konnte dann am 20.10.1976 der evangelische Frauenchor Hatzbach gegründet werden. Die Gründungsmitglieder waren damals 29 Frauen, die teilweise auch noch nach 30 Jahren dem Chor angehören. Zu Beginn legte man auch noch fest, bei welchen Anlässen der Chor mitwirken sollte. Man kam überein, bei Hochzeiten, Geburtstagen, Dorf- und Kirchenveranstaltungen, sowie auf Wunsch aufzutreten.

Bis zum Jahr 2003 hatte der Frauenchor 3 Dirigenten:

  • Herr Heinrich Immel (20.10.1976 – 1983)
  • Frau Marianne Naumann Boucsein (1983 – 1989)
  • Herr Peter Groß (1989 – 2003).

Danach erklärten sich unser Vereinsmitglied, Frau Bianka Möller, sowie Frau Annegret Fackiener dazu bereit, die Dirigentschaft zu übernehmen.

Im Jahr 2004 stellte uns dann unser damaliger Pfarrer, Herr Werner Schiller, Herrn Johannes Berger vor, welcher von dieser Zeit an das Dirigentenamt übernahm und es bis heute noch ausübt.

Der jetzige Chor besteht aus 18 aktiven Sängerinnen und 15 passiven Mitgliedern. Über weiteren Zuwachs an singwilligen Damen würden wir uns sehr freuen.


Die damaligen Vereinsgründer waren:

Brunhilde Bötel, Erika Martin, Margot Henkel, Marita Pauler, Elisabeth Löchel, Elisabeth Rühl, Marlene Schmidt, Ulrike Schmidt, Elisabeth Drescher, Karin Knoch, Gerlinde Kehr, Renate Nass, Margit Pausch, Gerhild Immel, Ingrid Wagner, Renate Pausch, Elfriede Schmidt, Anna Dippel, Margarethe Pausch, Maria Schmidt, Christa Weckesser, Lina Rauch, Anna Zentgraf, Elisabeth Schmidt, Gretel Henkel, Edeltraut Schürholz, Anna Immel, Erika Lerch, Ursula Drescher.

Vorstände seit 1977

Jahr
Was
Name
1977 - 1983
1. Vorsitzende
Ingrid Wagner
1983 - 1989
1977 - 1985
1983 - 1989
3er Block
Margit Pausch
Elisabeth Drescher
Ingrid Wagner
1990 - 1993
1. Vorsitzende
Ingrid Wagner
1990 - 1993
2. Vorsitzende
Ulrike Schmidt
1993 - 2003
1. Vorsitzende
Gretel Henkel
1993 - 2003
2. Vorsitzende
Elisabeth Vaupel
2004 - 2011
2004 - 2009
2004 - 2005
3er Block
Frau Brunhilde Bötel
Ursula Drescher
Margit Pausch
2010 - 2010
2. Vorsitzende
Elisabeth Rühl
2012 - xxxx2. VorsitzendeEva Groß
1977 - 2000
Kassiererin
Anna Dippel
1977 - 2000
Stellv. Kassiererin
Gerlinde Kehr
2000 - 2004
Kassiererin
Sigrid Schmidt
2000 - 2004
Stellv. Kassiererin
Anne Marie Oetzel
2004 - 2011
Kassiererin
Christa Weckesser
2004 - 2010
Stellv. Kassiererin
Maria Schmidt
2010 - xxxx
Stellv. Kassiererin
Erika Martin
1977 - 1989
Schriftführerin
Brunhilde Bötel
1990 - 1992
Schriftführerin
Lina Rauch
1992 - 1998
Schriftführerin
Gerhild Immel
1998 - 2003
Schriftführerin
Dagmar Diehl
2003 - 2011
Schriftführerin
Elfriede Schmidt
2004 - 2012
2. Schriftführerin
Renate Pausch


Himmelfahrtswanderung 2014

Quelle: OP vom 31.05.2014

Konfirmanden 1956

1 Günter Schmidt
6 Waltraud Schmidt
11 Werner Kehr
2 Rotraud Wernicke
7 Erna Linker
12 Klaus Kessler
3 Christel Weckesser
8 Paul Rühl
13 Pfarrer Iber
4 Anna Schneider
9 Kurt Hebeler
 
5 Helga Linker
10 Heinrich Franz
 

Bild von Christel Ursprung geb. Weckesser, Namen von Gerlinde und Helmut Kehr