- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Hatzbote Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 027

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 027

Ortsdiener 027

Hatzbach: Frittenfett

Die Redewendung"Heiß wie Frittenfett" hat in diesem Jahr für einen engagierten Hatzbacher Schützenbruder, leidenschaftlichen Radfahrer, der sogar mit dem Fahrrad in die Behringwerke zur Arbeit fährt, sowie alljährlichem Organisator des Hatzbacher Bikeathlons während eines Küchendienstes im Hatzbacher Sportheim anlässlich des Hessentages eine völlig neue Bedeutung bekommen.

Unser kleiner Naturwissenschaftler vom großen Pharmakonzern hat offensichtlich in der Schule im Chemieunterricht nicht ganz aufgepasst, als es um die Schmelzpunkte von Frittenfett und thermoplastischem Polypropylen ging, welches überlicherweise für die Herstellung von Kunststoffeimern verwendet wird.

Wie anders ist es zu erklären, dass unser Party-Markus beim Reinigen der Fritteuse das heiße Frittenfett in einen Kunststoffeimer goss, der sich mit dem heißen Fett aber so gar nicht anfreunden wollte und mit dem ganzen Frittenfett in die Küche dahinfloss.

Selbst nach eingehender Reinigung konnte die Sportheimküche unfallfrei nur mit Spezial-Sicherheits-Schlachthaus-Schuhen der Metzgerei Debus betreten werden, da extreme Rutschgefahr bestand.

Wie sich erst später herausstellte, muss das Frittenfett sogar bis in den Thekenbereich des Sportheims vorgedrungen sein, denn sonst ist es völlig unerklärlich, dass unser lieber Markus auf dem Oktoberfest beim Tanzen vor der Theke samt Stuhl und Stehbiertisch niedergerissen wurde.

 

Impressionen

  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
  • - 754 Jahre Hatzbach
Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine

Keine Termine

Zufallsbeiträge

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 017

Ortsdiener 017

Hatzbach: Hannover-Messe

Wer zu spät kommt, den bestraft normalerweise das Leben. Doch dem umsichtigen und toleranten Verhalten einiger Hatzbacher Besucher der Hannover Messe ist es zu verdanken, dass wir nach wie vor einen Wirt in Hatzbach haben. 

Der Inhaber unseres asiatischen Spezialitätenlokals in der Wolferöder-Str. scheint die Ruhe eines chinesischen Reisbauern zu haben, denn nur so ist es zu erklären, dass er eine Stunde zu spät in Hannover am Bus erschien, 50 Leute ab 17.00 Uhr auf unseren „Konfusius“ warten mussten und er als Begründung angab, Busse würden doch immer um 18.00 Uhr von Veranstaltungen zurückfahren.

Offensichtlich hat unser „Jäziwirt“ die Hannover Messe mit dem Seniorennachmittag des VDK verwechselt.

Für zukünftige Fahrten wurde beschlossen, dass unser „Schneller-Wirt“ nur in Begleitung seiner Frau an Messe-Fahrten teilnehmen darf, da diese am Nachmittag ab 15.00 Uhr schon keine Messehallen mehr aufsucht, mit der Begründung: „Die hunn schunn zu!“

 

Jugendarbeit zahlt sich aus

Quelle: OP vom 30.03.2016

Gedichte - Erika Lerch 009

Hatzbächer Geschichten 2

Von Erika Lerch

Auf, auf ehr Leire es hat gerappelt
haure wärd mol bei die Breck gedappelt,
wer hot dä bringt e Berre met
die Schof wärn gewäsche on prowiert wärd die Spritz.

So worsch emol ver langer Zeit
of de Dog noch Pingst,
die Hatzbach die wor ofgestaut
alles kom vom Ale bis zum Klenste.

Do worr gescheppt, die Berre voll,
juchhei! Dos wor e Läwe.
Die Schof die fonnes net so toll
Dde gläbte es ginngen os Läwe.

Zum Schluß worn se naß bis of die Haut,
die Schof, die Kenn, die Borsche.
Doch dos mocht ind gornaut
dä Schofbock dä hat Forsche.

Dä dät se zousel es worr en Spaß
es gob erscht e kleenes Kämpfche
zum Growe nen on werrer roff
sie hullen fest om Schwenzche.

De Owed worr die Spritz prowiert
zum Schluß gobs noch e Fäßche
de Heinrich spelt die Ziehharmonika
on jeder hat sei Späßche.