- 754 Jahre Hatzbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Videogalerie 1962 700-Jahrfeier Hatzbach 1962

1962 700-Jahrfeier Hatzbach 1962

700-Jahrfeier Hatzbach 1962

Stummfilm von Karl-Heinz Kirsch

Dim lights


 
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Nächste Termine

Keine Termine

Zufallsbeiträge

Hatzbote - Ortsdiener Uwe Jüngst 031

Ortsdiener 031

Hatzbach: Ladykracher

Der Babyboom bei unserer beliebten Tanzgruppe "Die Ladykracher" ist etwas ins Stottern geraten. Während in den letzten Jahren die Reihen der Tanzgruppe stark gelichtet waren, da ständig einige Tänzerinnen schwanger waren und ihren Mutterschutz genossen, stehen sie in diesem Jahr erstmalig wieder vollzählig - nicht unter anderen Umständen - auf der Bühne.

Recherchen meinerseits bei den Männern und Freunden der Tänzerinnen erbrachten, dass das Frühjahr und der Sommer mit dem Hessentag sowie der 4-wöchigen Fußball WM für die Männer sehr hart war und deshalb halt jede Menge Arbeit liegen geblieben ist.

Ehrenamtliches Engagement

Sehr geehrte Hatzbacher,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit diesem Dorfzettel möchten wir ein für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger sensibles Thema ansprechen. Eigentlich ist es ein Dauerthema welches, kurz gefasst, wie folgt umschrieben werden kann:

„Ehrenamtliches Engagement, Dienste und Arbeiten für unsere Dorfgemeinschaft

Diese Thematik wird immer wieder von denjenigen diskutiert, die sich für verschiedene Projekte und Veranstaltungen in unserem schönen Hatzbach einsetzen.

Aktuell sind dies z.B. der Bau der Grillhütte und der am 04.12.2016 anstehende

Weihnachtsmarkt.

An dieser Stelle möchten wir herzlichst denen danken, die sich immer wieder

engagieren und dies sicherlich auch weiterhin tun werden. Vielen Dank.

Was diskutiert wird, möchten wir am Beispiel „Weihnachtsmarkt“ verdeutlichen:

Jedes Jahr bauen fast dieselben Personen den Weihnachtsmarkt auf, machen

Dienst auf dem Weihnachtsmarkt und bauen wieder ab.

Es kommen folgende Fragen auf:

-Warum kann der Dienst und die Arbeit nicht auf mehr Hatzbacher verteilt werden?

-Warum kann nicht jeder, der dies schon, bzw. noch kann, z.B. 2 bis 3 Stunden Dienst leisten?

-Warum Fragen sich nicht mehr (alle) Bürgerinnen und Bürger: Wo kann ich helfen?

In einer Gemeinschaft wollen und sollen sich alle wohlfühlen. Damit sich alle wohlfühlen können, sollte, ja muss auch der dafür nötige Einsatz so verteilt werden, damit sich alle wohlfühlen können J

Nicht jeder muss und kann überall helfen, aber jeder sollte immer mal wieder helfen und

seinen Beitrag leisten. Die Gemeinschaft Hatzbachs sollte uns allen am Herzen liegen.

Wir wünschen und hoffen sehr, dass die Botschaft, die von diesem Dorfzettel ausgehen soll, auch in diesem Sinn positiv bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ankommt.

Vielen Dank

Im Namen aller Ortsbeiratsmitglieder und der Vereinsgemeinschaft:

Frank Drescher                                                           Bernd Schuchardt

Ortsvorsteher                                                              1. Vorsitzender Bürgerverein

Apropos Weihnachtsmarkt!

Wer mithelfen möchte: Bitte ausfüllen, abtrennen und bei Marco Sommer bis zum

18.11.2016 in den Briefkasten werfen:

Name, Vorname:…………………………………………………………………………..

Ich möchte am………………….helfen und bitte um Einteilung:

Aufbau: Samstag, den 03.12.2016 ab 10.00 Uhr:……………………………………………

Dienst: Sonntag, den 04.12.2016 ab 14.00 Uhr: ……………….Stundenanzahl:…………

Abbau: Montag, den 05.12.2016 ab 17.00 Uhr:……………………………………………..


Radfahren bis zur völligen Erschöpfung

Quelle: OP vom 18.07.2017